Impfen

Entwurmen

Kastration


Impfen

 

Ziel einer Impfung ist es, das Immunsystem des Körpers auf eine mögliche Infektion durch einen Erreger vorzubereiten. Bei der Impfung wird ein Erreger in abgetöteter oder stark abgeschwächter Form verabreicht. Dadurch ist der Körper in der Lage, Abwehrstoffe gegen diesen Keim zu bilden, ohne dabei krank zu werden. Wird das Tier dann zu einem späteren Zeitpunkt mit dem echten Krankheitserreger konfrontiert, kann sich das Immunsystem viel  schneller und effektiver dagegen zur Wehr setzen als ein ungeimpftes Tier.

 

Impfungen, die jede Katze haben sollte - CORE Vakzinen

  • Katzenschnupfen und Katzenseuche  wird auch bei Wohnungskatzen, die keinen direkten Kontakt zu Artgenossen haben, dringend empfohlen.

Impfungen bei Katzen, die zusätzlich wichtig sein können - Nicht CORE Vakzinen

  • Leukose  nach einem Bluttest auf Virusantigen. Erforderlich für Freigängerkatzen und empfehlenswert für Tiere in Mehrkatzenhaushalten bzw. immer dann, wenn ein Kontakt zu Artgenossen nicht auszuschließen ist.
  • Tollwut  ab einem Alter von 3 Monaten bei einer Reise ins Ausland obligatorisch
    Impfung mind. 21 Tage vor Grenzübertritt. Auffrischung nach 3 Jahren.

Für mehr informationen klicken Sie bitte hier:

Entwurmen

 

Haben Sie die Wurmkur verabreicht, so wirkt diese rund 24 Stunden lang. Die Würmer im Darm Ihres Tieres werden abgetötet und ausgeschieden. In der Regel reicht eine einmalige Behandlung aus, um einen Wurmbefall zu stoppen.

 

Katzenwelpen sollten bereits nach der Geburt alle 2 Wochen und dann monatlich entwurmt werden. Danach alle min. 3 Monate.

 

Eine ausgewachsene Katze sollte mindestens 4 mal im Jahr entwurmt werden. Besteht ein erhöhtes Infizierungsrisiko, muss entsprechend häufiger entwurmt werden.

 

Bei sichtbarem Wurmbefall sollte ein- bis zweimal hintereinander im Abstand von 4 Wochen entwurmt werden.

 

Für mehr informationen klicken Sie bitte hier: